Geflüchtete aus der Ukraine fahren weiter kostenlos

S-Bahn in Freudenstadt am Bahnhof

Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine können innerhalb der vgf jetzt noch bis 31. Mai 2022 weiterhin alle Nahverkehrsmittel im Verbundgebiet kostenlos nutzen.

Als Fahrausweis dienen entweder so genannte „0-Euro-Tickets“, wie sie beispielsweise von der Deutschen Bahn ausgestellt werden oder auch ein gültiges ukrainisches Ausweisdokument. Mit dieser unbürokratischen Notmaßnahme will man die unkomplizierte Weiterreise der Flüchtlinge zu Freunden, Verwandten oder Aufnahmezentren erleichtern.

Zurück zur Übersicht