Busverkehr im Landkreis Freudenstadt bleibt stabil, wird aber reduziert

 

Aufgrund der Schulschließungen gilt im Landkreis Freudenstadt seit dem 17.03.2020 der Ferienfahrplan. Damit würden allzu weitreichende Einschränkungen vermieden und die Bürgerinnen und Bürger können weiterhin mit dem Öffentlichen Nahverkehr zur Arbeit fahren oder Einkäufe erledigen. Der Ferienfahrplan gewährleistet ebenfalls, dass möglicherweise eingerichtete Notbetreuungen an Schulen und Kindertageseinrichtungen nach wie vor bedient werden. Darüber hinaus hat das Landratsamt gemeinsam mit den Schulträgern und den Bildungseinrichtungen Sonderbeförderungen zu den Notbetreuungen in den Sonderpädagogischen Bildungszentren eingerichtet.

Ab Freitag, 20.03.2020 hat die Verkehrsgemeinschaft Freudenstadt (VGF) in Absprache mit dem Landratsamt Freudenstadt alle Fahrten des Nachtexpresses komplett eingestellt. Davon betroffen sind auch die vier fest verkehrenden Nachtexpress Buslinien N1 - N4. Angesichts der Untersagung des Betriebs von Kultureinrichtungen jeglicher Art, Bars, Kneipen und öffentlichen Spiel- und Bolzplätzen durch die Verordnung der Landesregierung ist das Streichen dieser Linien ein folgerichtiger Schritt und gleichzeitig ein Beitrag dazu, unnötige Sozialkontakte zu verhindern.

Aufgrund dieser Verordnung kann unter anderem der Lebensmitteleinzelhandel an Sonntagen öffnen. Die Busse des Freizeitverkehrs werden daher weiterhin an Wochenenden fahrplanmäßig verkehren. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Menschen, die auf den Öffentlichen Nahverkehr angewiesen sind auch an Samstagen und wenn notwendig an Sonntagen wichtige Einkäufe tätigen können.

Schutz der Fahrgäste und des Betriebspersonals

Alle Fahrgäste werden aufgefordert, nach Möglichkeit ausreichend Distanz von 1,5 Metern zu den Mitreisenden zu halten. Auf nicht erforderliche Fahrten soll verzichtet und Stoßzeiten nach Möglichkeit gemieden werden. Der Vordereinstieg in den Bussen wird ab sofort nicht mehr möglich sein, des Weiteren erfolgt in den Bussen kein Fahrkartenverkauf mehr. Bitte kaufen Sie wo möglich Ihre Tickets im Vorverkauf bei den Verkehrsunter-nehmen. Alle Fahrgäste werden gebeten, den hinteren Eingang zu benutzen.